Jugendgruppe bringt Farbe in die Landschaft, Ufergehölz-Pflanzaktion am Erlenbach durchgeführt

Nach dem Motto: „Ufergehölze sind das Totholz von Morgen“ haben Kinder und Jugendliche aus der Jugendgruppe des Angelsportverein „Petri Heil“ Bad Bergzabern eine weitere Strauch- Pflanzaktion durchgeführt. Unter Anleitung von Gewässerwarten und Jugendbetreuern wurde von der Jugendgruppe sechs Holundersträucher sowie ein Vogelkirschbäumchen entlang des Gewässerrandstreifen in Höhe der Ortsgemeinde Kapellen, ausgesetzt. Holunder bringt, wenn er blüht, Farbe in die Landschaft. Darüber hinaus sind seine weißen, duftenden Blüten ein hervorragender Pollen- bzw. Nektarlieferanten für Bienen und andere Insekten. Früchte des schwarzen Holunder sowie der Vogelkirsche dienen der Vogelwelt als Nahrungsquelle. Es mag zwar überspitzt formuliert sein, aber auch die Bachbewohner profitieren von Ufergehölzen. Die Beschattung verhindert eine zu starke Erwärmung des Wassers. Ins Wasser ragende Äste und Wurzeln strukturieren das Gewässer und bieten den Fischen und anderen Bachbewohner Deckung und Schutz vor Fressfeinden. Gehölze stabilisieren mit ihrem Wurzelwerk die Böschung und werten zudem das Landschaftsbild auf.

Auf zur nächsten Pflanzstelle.

Nachtangeln

am 5. August trafen sich, gemäß Terminplan, einige Petri-Jünger zum Nachtangeln an der Franzosenlache. Bei herrlichem Wetter und Vollmond haben alle viel Spaß am ausüben des Angelns. Gespräche und Diskussionen kamen bei einem kleinem Imbiss mit Getränken auch nicht zu knapp. Alle waren sich einig es war ein gelungener Abend.

Entrümpelung-Aktion am Grenzfluss Wies-Lauter durchgeführt

Schon zur Tradition hat sich die jährliche Säuberungsaktion entlang der Wies-Lauter (Staatsgrenze zwischen Frankreich und Deutschland) in der Gemarkung Schweighofen bei den Kurstadtfischer aus Bad Bergzabern etabliert. Anfang März war es wieder soweit, die Mitglieder des Angelsportverein „Petri Heil“ wurden am Samstag den 04. März 2017 zum Müllfischen an der Wies-Lauter eingeladen. Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen, Rechen, Greifzangen und etlichen Müllsäcken wurde alles aus dem Grenzfluss gefischt, was nicht hinein gehörte. Plastik- und Glasflaschen, waren neben Styroporplatten das meiste Treibgut was sich stellenweise im Flussbett angesammelt hatte bzw. den Uferbereich zierte. Ein Motorradhelm, zehn Fußbälle etliche Tennisbälle sowie diverse Plastikgegenstände, welche in einem naturnahen Fließgewässer  nichts verloren haben, konnten von den Hobbyangler aus der Wies-Lauter entnommen und in Müllsäcke verstaut werden. Insgesamt wurden ca. 1500m Grenzflussstrecke  abgelaufen und von Unrat befreit. Nach ca. zwei Stunden wurden die befüllten Müllsäcke von den ehrenamtlichen Helfern, zu Fuß, zum Sammelpunkt (Sportgelände) gebracht wo sie auf einen Autoanhänger umgeladen wurden. Zum Abschluss der Entrümpelung-Aktion standen für die fleißigen Helfer gekochter Schweinshaxen mit Senf und Brötchen sowie Getränke bereit.

Dem Müll auf der Spur, im Feld und in der Flur“

Viele Gemeinden bzw. Landkreise rufen, Jahr für Jahr, bevor die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht, mit unterschiedenen Slogan: „Frühjahrsputz, Dreckwegtage, Säuberungsaktionen usw.“ die Bevölkerung zur Mithilfe auf, um die Hinterlassenschaften von unbelehrbaren Müllsündern, welche im Feld und Flur rücksichtslos entsorgt worden sind, einzusammeln. Dem Aufruf der Ortsgemeinde Kapellen-Drusweiler sind u.a. auch Kinder und Jugendliche aus der Jugendgruppe des Angelsportvereins „Petri Heil“ aus Bad Bergzabern, welche den Erlenbach seit über 15 Jahren in der Gemarkung Kapellen-Drusweiler als Bachpaten betreuen, nachgekommen.

Ortsvorsteher Karl Hofmann dankte den Kleinen & Großen Helfern zur Bereitschaft für ihr ehrenamtliches Engagement im Sinne einer sauberen Ortsgemeinde und hofft auf gutes Gelingen.

Aufgeteilt in 5 Säuberungstrupp’s bekam jede Gruppe einen Routenplan. Mit Traktoren und Anhänger wurden die Teilnehmer an die Gemarkungsgrenzen gefahren. Ausgestattet mit Arbeitshandschuhen, Greifzangen, Eimern und Müllsäcke, wurden auf dem Rückweg alles eingesammelt was nicht in die Natur gehört. Naturgemäß waren die Bachpaten für die Säuberung des Erlenbach bzw. dessen Umland zuständig. Über 2km Bachstrecke wurden von den Bachpaten abgelaufen. Glas- Plastikflaschen, Getränkedosen sowie andere Gegenstände was als Treibgut was im Bach gefunden wurde oder die Randstreifen bzw. das Wiesengelände zierte, wurde eingesammelt. Das sich Mülltrennung lohne zeigte, dass Glasflaschen und Pfandflaschen bzw. Bierdosen separat getrennt eingesammelt wurden. Glasflaschen ohne Pfand wurden über die Glascontainer entsorgt. Pfandflaschen sowie Getränkedosen wurden am Pfandautomat eingelöst.

Dank Pfandsystem konnten 5,66 € als eine Art „Umweltspende“ in die Jugendkasse der Bachpaten eingebucht werden.

Zum Abschluss gab es für die fleißigen Helfer warme Würstchen mit Senf oder Ketchup im Brötchen und ausreichend alkoholfreie Getränke.

Unsere Ehrenmitglieder

v.r.n.l. Jürgen Greiner, Wilhelm Lang, Friedrich Rolf, mit unserem 1. Vorsitzenden Thomas Matz, bei der Jahreshauptversammlung am 5.3.2017 in der Kulturhalle in Schweighofen. (nicht auf dem Bild Ehrenmitglied Ludwig Baureis)

P1020485

 

Entbaumungsaktion an der Lauter

„Elsässer und Pfälzer, alle P1020406helfen mit und ziehen an einem Strick“

P1020410

Angeltermine & Arbeitseinsätze 2017

11.02.2017: Grenzüberschreitender Arbeitseinsatz Gehölzaktion an der Wieslauter, Treffpunkt Sportplatz Schweighofen 8:30 Uhr 04.03.2017: Grenzüberschreitende Säuberungsaktion an der Wies-Lauter Treffpunkt Sportplatz Schweighofen 09:30 Uhr (Arbeitshandschuhe und Gummistiefel nicht vergessen) 05.03.2017: Jahreshauptversammlung in der Kulturhalle in Schweighofen Beginn ab 14 Uhr, unter den Teilnehmern wird ein Tischräucherofen verlost 13.04.2017: Arbeitseinsatz für Karfreitag: Aufbau in der Schloßhalle, Kartoffelschälen Treffpunkt Schloßhalle in Bad Bergzabern ab 16:00 Uhr 14.04.2017: Karfreitag Fischessen in der Schloßhalle von Bad Bergzabern Standdienst 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr, Abbau ab 15:30 Uhr 30.04.2017: Gemeinschaftsfischen „Anfischen“ an der Franzosenlache in Steinfeld Beginn 9:30 Uhr bis 15:00 Uhr (Mittag 12:00 bis 13:00 Uhr) 22.07.2017: Arbeitseinsatz an der Franzosenlache (Rückschnittaktion von Schadgehölzen) Beginn 18 Uhr an der Franzosenlache 05.08.2017: Gemeinschaftsfischen „Nachtangeln“ an der Franzosenlache Beginn 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr 17.09.2017: Gemeinschaftsfischen „Krebsangeln“ an der Wieslauter (Treffpunkt Bienwaldmühle Lauter-Brücke) Beginn ab 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr 02.10.2017: Aufbau für Fischessen in Schweighofen Aufbau und Kartoffelschälen in der Kulturhalle in Schweighofen ab 16:00 Uhr 03.10.2017: Fischessen in Schweighofen in der Kulturhalle Standdienst 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr, Abbau ab 15:30 Uhr 18.11.2017: Arbeitseinsatz an der Franzosenlache (Laubaktion) Beginn ab 13:00Uhr bis 15:30 Uhr an der Franzosenlache Die Vereinsführung hofft auf rege Unterstützung an den Vereins-Aktivitäten welche für 2017 geplant sind. Nur gemeinsam sind wir Freizeitfischer und Hobbyangler stark und können etwas erreichen. Bitte helft mit, die Arbeit schafft sich nicht von alleine. Jede helfende Hand ist willkommen. Wir Freizeitfischer leisten einen Beitrag zur Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege.

 

Angelgastkarten für die Franzosenlache

Sind Sie im Besitz eines gültigen Angelerlaubnisscheines und möchten gerne an unserem Vereinsgewässer, der Franzosenlache in Steinfeld, angeln?  Dann wenden Sie sich bitte an unseren Vereinskammeraden Laszlo Juratovits in seinem Malergeschäft in der Landauerstrasse 8a in 76887 Bad Bergzabern.

Aus folgenden Karten können Sie wählen:

Tageskarte         :  8,00 Euro

Wochenkarte      : 26,00 Euro

Monatskarte       : 52,00 Euro

WICHTIG!

Karten gibt es NUR während den Geschäftszeiten

Montag bis Freitag jeweils von 08:30 bis 12:00 Uhr und von 14:00 18:00 Uhr

(c) 2012 ASV Petri Heil Bad Bergzabern | audio stereo systems