Angelgastkarten für die Franzosenlache

Sind Sie im Besitz eines gültigen Angelerlaubnisscheines und möchten gerne an unserem Vereinsgewässer, der Franzosenlache in Steinfeld, angeln?  Dann wenden Sie sich bitte an unseren Vereinskammeraden Laszlo Juratovits in seinem Malergeschäft in der Landauerstrasse 8a in 76887 Bad Bergzabern.

Aus folgenden Karten können Sie wählen:

Tageskarte         :  8,00 Euro

Wochenkarte      : 26,00 Euro

Monatskarte       : 52,00 Euro

WICHTIG!

Karten gibt es NUR während den Geschäftszeiten

Montag bis Freitag jeweils von 08:30 bis 12:00 Uhr und von 14:00 18:00 Uhr

Termine 2016

Angeltermine & Arbeitseinsätze in 2016

26.02.2016: Start eines Vorbereitungskurs des Landesfischereiverband-Pfalz Vorbereitungskurs zur staatlichen Fischereiprüfung in der Schloßgasse 3 in Bad Bergzabern.  Jeden Freitag ab 19:00. Personen welche 2016 des 14. Lebensjahr vollenden oder älter sind können am Vorbereitungskurs teilnehmen. Kursgebühr: 150€ Erwachsene; 100€ Jugendliche. Anfang Juni 2016 findet dann die staatlichen Fischereiprüfung statt.

27.02.2016: Arbeitseinsatz / Säuberungsaktion an der Lauter im Bereich Schweighofen Treffpunkt Sportplatz Schweighofen 09:00 Uhr (Arbeitshandschuhe und Gummistiefel nicht vergessen)

06.03.2016: Jahreshauptversammlung in der Kulturhalle in Schweighofen  Beginn ab 14:00 Uhr. Unter den Teilnehmern wird ein Tisch-Räucherofen verlost.

24.03.2016: Arbeitseinsatz für Karfreitag: Aufbau in der Schloßhalle, Kartoffelschälen Treffpunkt Schloßhalle in Bad Bergzabern ab 17:00 Uhr

25.03.2016: Karfreitag Fischessen in der Schloßhalle von Bad Bergzabern. Standdienst 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr, Abbau ab 15:30 Uhr

24.04.2016: Gemeinschaftsfischen „Anfischen“ an der Franzosenlache in Steinfeld Beginn 9:30 Uhr bis 15:00 Uhr  (Mittag 12:00 bis 13:00 Uhr)

22.07.2016: Arbeitseinsatz an der Franzosenlache (Rückschnittaktion von Schadgehölzen) Beginn 18:00 Uhr an der Franzosenlache

23.07.2016: Gemeinschaftsfischen „Nachtangeln“ an der Franzosenlache Beginn 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr

21.08.2016: Gemeinschaftsfischen „Krebsangeln“ an der Wieslauter (Treffpunkt Bienwaldmühle Lauter-Brücke)  Beginn ab 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

10.09.2016: Grenzüberschreitende Säuberungsaktion an der Lauter Allgemeine Aktion von hiwwe & driwwe:  (Schulklassen und Vereinsjugend )

01.10.2016: Aufbau für Fischessen in Schweighofen. Treffpunkt 16:00 Uhr an der Blechhalle in Bad Bergzabern, 17:00 Uhr in Schweighofen

02.10.2016: Kartoffel schälen in der Kulturhalle in Schweighofen (Ab 16:00 Uhr)

03.10.2016: Fischessen in Schweighofen in der Kulturhalle Standdienst 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr, Abbau ab 15:30 Uhr

12.11.2016: Arbeitseinsatz an der Franzosenlache (Laubaktion) Beginn ab 13:00Uhr an der Franzosenlache

Die Vereinsführung hofft auf rege Teilnahme unserer Vereinsmitgliedern an den Gemeinschaftsfischen sowie Unterstützung bei den Arbeitseinsätzen an den Vereinsgewässern sowie bei den Fischessen in Bad Bergzabern bzw. Schweighofen.

Vorbereitungskurs zur staatlichen Fischerei-Prüfung

Im Frühjahr 2016 bietet der Landesfischereiverband-Pfalz einen Vorbereitungskurs zur staatlichen Fischerei–Prüfung in Bad Bergzabern an. Kurskosten : Erwachsene 150,00 € Jugendliche 100,00 € Kurstage: Jeden Freitag ab den 26.02.2016 bis 27.05.2016 (außer Karfreitag) Kursbeginn 19:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Schloßgasse 3 in Bad Bergzabern Voraussetzung für einen Vorbereitungskurs ist eine Teilnehmerzahl von min. 15 Personen. Bitte macht im Bekanntenkreis Werbung! Jugendliche, welche im Jahr 2016 das 14. Lebensjahr vollenden können wie jeder Erwachsene auch an einem Vorbereitungskurs zur staatlichen Fischerei-Prüfung teilnehmen. Anmeldung zum Vorbereitungskurs kann beim Kursleiter Herrn: Michel Thomas Firma Sägenschwarz in Landau Tel. 06341 62251 getätigt werden oder direkt am ersten Kursabend.

ARBEITSEINSÄTZE

Jungaale über den Landweg in unsere heimische Gewässer

Ende August wurde in ganz Rheinland-Pfalz von 63 Angelvereinen Besatzmaßnahmen an Jungaalen (ca. 18000 Stück) in unsere heimischen Gewässer durchgeführt. Die Wanderwege des europäischen Aals sind von großer Entfernung und zudem voller Gefahren. So hat die Überfischung der Meere u.a. dazu beigetragen, dass der Aalbestand in unseren heimischen Gewässern dramatisch eingebrochen ist. Auch bei den Kormoranen und Welsen stehen Aale als bevorzugte Beute auf dem Speisezettel. So ist es kaum verwunderlich dass der europäische Aal „Vom Aussterben bedroht“ auf der Roten Liste geführt wird. Damit der Aal nicht ganz aus unseren Gewässern verschwindet, versuchen viele Angelvereine durch Besatzmaßnahmen an Jungaalen (Satzaalen) den bedrohlichen Rückgang des Aalbestandes zu stoppen.

So bietet der Landesfischereiverband Rheinland-Pfalz e.V. seinen Mitgliedsvereinen schon seit einigen Jahren eine jährliche Sammelbestellung von Satzaalen an. Jeder Verein kann zum Jahresanfang seine Aalbestellung über den Verband / SGD Nord abgeben. Am Mittwoch den 21.08.2013 war die Ankunft der Sammelbestellung für 2013 an der Geschäftsstelle in Ockenheim angekündigt. Um 7:00 Uhr war das Eintreffen der Jungaalen angesagt. Viele Vereinsvertreter, meist Gewässerwarte, warteten mit artgerechten Behältnisse auf die Ankömmlinge.
Schon zum vierten mal hat sich der Angelsportverein „Petri Heil“ aus Bad Bergzabern an einer Sammelbestellung von Satzaalen beteiligt. Auch im diesem Jahr war ein Vereinsmitglied vor Ort um die 3 Kg Aale ca. 300 Stück in Empfang zu nehmen. Artgerecht in einem geräumigen Behälter wurden die Kleinaal, welche die Größe eines Bleistiftes aufweisen, direkt zu den Vereinsgewässern gefahren und dort ausgesetzt. Somit ist gewährleistet, dass zumindest 300 Jungaale von ihrer langen Reise in unsere heimischen Gewässer angekommen sind.
Auch in den kommenden Jahren will sich der Angelsportverein „Petri Heil“ Bad Bergzabern weiterhin an Besatzmaßnahmen von Jungaalen in unsere heimischen Gewässern beteiligen und somit die Artenvielfalt an heimischen Fischarten zu erhalten.

 

DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

 

 

DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktiver Gewässerschutz an der

Franzosenlache“ in Steinfeld

Jedes Spätjahr fallen Unmengen an Herbstlaub auf die Wasseroberfläche des Vereinsgewässers. Nach einer kurzen Schwimmphase begeben sich die Blätter auf Tauchstation und sinken dann auf den Gewässergrund ab. Dort werden sie, mit der Zeit, von Mikroorganismen zu Faulschlamm zersetzt.

Während dem Zersetzungsvorgang wird den für die Fische wichtigen Sauerstoff dem Wasser entzogen. Zudem trägt ein hoher Laubeintrag zu einer langsamen Verlandung eines Gewässers bei.

Um den natürlichen Verrottungsprozess des hohen Laubeinfall zu unterbinden wurden die Mitglieder des Angelsportvereins „Petri Heil“ Bad Bergzabern anfang November, zur Teilnahme an einem Arbeitseinsatz an der Franzosenlache aufgerufen. Trotz schlechter Witterung haben sich einige Mitglieder am Vereinsgewässer in Steinfeld mit Rechen, Gabeln und Watthosen eingefunden.

Mit großzackigen Rechen wurde das Laub, welches sich zum Großteil auf dem Gewässergrund befand, an das Ufer gezogen. Von dort wurde die Blätter, sowie anderes Treibgut an Land befördert und zu großen Laubhaufen im angrenzenden Wald aufgesetzt. Neben dem Laub und Ästen wurden wiederum einige Glasflaschen sowie Teile eines Bettrostes aus dem Wasser gefischt. In nur drei Stunden konnte eine Laubmenge von etwa 2 m³ aus dem Wasser geholt werden.

Müsste das Laub über den natürlichen Verrottungsprozess abgebaut werden, hätte dies negative Auswirkungen auf die Wasserqualität, so Wasserwart Norbert Wittenmaier. Nicht nur Fische benötigen gute Wasserwerte sondern viele andere Wasserorganismen welche zum Teil ihre Kindheit im Wasser verbringen sind vom Sauerstoffgehalt im Wasser abhängig. Zudem mindert eine dicke Laubschicht den Wachstum von Wasserpflanzen. Frösche und Kröten benötigen für ihre Eiablage wiederum Wasserpflanzen um im Frühjahr ihre Laichschnüre bzw. Laichklumpen anbringen zu können.

 

 

 

 

 

 

Sterne des Sports 2012

 

 

Zum zweiten Mal, nach 2011, hat sich der Angelsportverein „Petri Heil“ aus Bad Bergzabern am Wettbewerb „Sterne des Sports“ der Volks und Raiffeisenbanken und des Deutschen Olympischen Sportbundes beteiligt.

Nachdem man 2011 sich in der Kategorie „Klima und Umweltschutz“ als Regionalsieger behaupten konnte, war für 2012 die Jugendarbeit mit Jugendaktivitätsliste Thema in den Bewerbungsunterlagen. 14 Vereine aus der Region Südliche Weinstraße wetteiferten um den großen Stern bzw. kleine Sterne in Bronze, welche auf Kreisebene ende Mai in Klingenmünster vergeben wurde.

Von 90 möglichen Punkten erreichte der SF Germania Winden mit seinem Jugendförderkonzept 67 Punkte, was ihnen den Wettbewerbssieg und dem großen Stern in Bronze 2012 einbrachte.

Mit seiner Jugendaktivitätsliste liegt der Angelsportverein Petri Heil aus Bad Bergzabern bei den Kindern und Jugendlichen voll im Trend was auch von der Jury mit 61 Punkten honoriert wurde. Es ist schon erstaunlich was die Jugendgruppe von „Petri Heil“ übers Jahr mit den Kindern und Jugendlichen unternimmt so VR-Bank-Vorstandsmitglied Markus Laux.

Neben der Pflege von Amphibienbiotopen am Vereinsgewässer in Steinfeld, werden neue Lebensräume für die heimische Tier und Pflanzenwelt am Erlenbach bei Kapellen-Drusweiler geschaffen. Für jede Beteiligung an den Jugendaktionen, Ausflüge, Jugendangeln, Verbandsjugendfischen oder dem Jugendzelten am Vereinsgewässer werden den Teilnehmern Aktivpunkte gutgeschrieben. Das erhöht die Teilnehmerzahl an den Jugendaktionen, so die Jugendwarte Achim Glaser und Thomas Matz.

Zum Jahresende werden die Jugendsieger mit den meisten Aktivpunkten ermittelt. Der Jahresjugendsieger erhält ein Wanderpreis mit Gravur. Die zehn aktivsten Jugendlichen werden zu einem Jugendforellenfischen eingeladen. Mit dem erhaltenen Preisgeld, von 1000.00 Euro, will man weitere Projekte mit den Kindern und Jugendliche am Erlenbach sowie an der Franzosenlache finanzieren.

v. L.:
Martin Schöndorf (Vertreter der VR-Bank)
Jasmin Eck  (Weinprinzessin)
Kai-Uwe Steinert (2.Vorsitzender ASV)
Thomas Matz & Achim Glaser (Jugendwarte)
Markus Laux (Vertreter der VR-Bank)

Umweltpreis 2012

Ernst-Engel-Umweltjugendpreis 2012 geht nach Bad Bergzabern

Viele Angelvereine leisten mit ihrer Jugendgruppe einen unbezahlbaren Beitrag für die Pflege und den Erhalt unserer heimischen Gewässer mit ihrer einmaligen Tier- und Pflanzenwelt. So war es nur eine Frage der Zeit, bis das Thema vom Landesfischereiverband aufgegriffen wurde und die Arbeiten mit den Jugendlichen in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Somit wurde vor einem Jahr der „Ernst-Engel-Umweltjugendpreis“ ins Leben gerufen. Er soll das überdurchschnittliche Engagement von Jugendgruppen im Umwelt-und Naturschutz würdigen.

So konnten sich erstmals Jugendabteilungen von Angelvereinen, welche Mitglied im LFV-Pfalz sind, mit ihren unternommenen Jugendaktivitäten im Jahre 2011 in puncto Gewässerpflege, Säuberungsaktionen bzw. Hege- und Pflegemaßnahmen in der Tier-und Pflanzenwelt bewerben. Sehr positiv war die Resonanz der Berichterstattung an den Landesfischereiverband über die getätigten Jugendaktionen, welche gleichzeitig als Bewerbung aufgenommen wurden.

In ihrer Laudatio während der Jahreshauptversammlung des LFV- Pfalz lobte Frau Christine Schneider,  MdL und Vorsitzende des Ausschuss für Umwelt und Landwirtschaft , die engagierte Jugendarbeit in den Vereinen. Mit dem Projekt „ Schaffung von Lebensräume“ am Erlenbach bei Kapellen-Drusweiler wurde die Jugendgruppe vom ASV „Petri Heil“ Bad Bergzabern mit dem „Ernst-Engel-Umweltpreis 2012 in Gold“ geehrt. Zwei weitere Umweltjugendpreise 2012 in Silber gingen an den ASV Waldmohr 1965 sowie an den ASV „Elritze“ Breitenbach.

 

You are the Champions

RN-Fernsehen bei den

Kurstadtfischern

Aufgrund ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein und hier speziell im Jugendbereich wurden Achim Glaser aus Kapsweyer und Thomas Matz aus Kapellen-Drusweiler vom Angelsportverein „Petri Heil“ aus

Bad Bergzabern in der Kategorie „Fit Kids – Jugend braucht mehr Sport“ für den „Award“ „You are the Champions“ von der Metropolregion Rhein-Neckar nominiert.

Anlässlich der Nominierung unserer Jugendwarte wurden Dreharbeiten mit der Jugendgruppe, bei der Ausübung ihres Hobbys bzw. bei Pflegearbeiten am Vereinsgewässer „Franzosenlache“ in Steinfeld sowie am Erlenbach bei Kapellen-Drusweiler mit einem Filmteam des Rhein-Neckar-Fernsehens durchgeführt.

9000 Ehrenamtliche waren am 31.03.2012 zu einem Dankeschön-Event in der SAP-Arena eingeladen. Mit 20 Vereinsmitgliedern waren die Kurstadtfischern vor Ort und erlebten live die Bekanntgabe der Sieger. Musikalisch wurde die Veranstaltung mit einigen Stars wie „Klaus Lage & Band,Laith Al-Deen sowie Matze Klopp mit tollen Songs bzw. Sketchen aufgewertet.

Jugendabteilung mit Filmteam am Erlenbach


(c) 2012 ASV Petri Heil Bad Bergzabern | audio stereo systems